A - M
N - Z

Rezepturen für den Alltag

Einfache Anwendungen für Sie zu Hause
Aloe vera gehört zu den ältesten Heilmitteln der Welt, weil ihre Wirkstoffe für den Anwender jederzeit und leicht verfügbar sind. Ohne jegliche Verarbeitung lässt sich die Aloe vera von jedem Menschen direkt nutzen. Die Wirkung der Inhaltsstoffe ist umso intensiver, je frischer die Blätter sind.
Die von der Pflanze abgetrennten und noch nicht angeschnittenen Blätter behalten aber bei kühler Lagerung (Kühlschrank) ihre positiven Eigenschaften über Wochen hinaus bei! Somit ist es auch möglich, frische Aloe Blätter in Gebieten zugänglich zu machen, wo sie normalerweise nicht beheimatet ist.

Hilfreiche Anwendungen
Bitte achten Sie bei allen Anwendungen (speziell bei Einläufen und Wundbehandlungen) auf eine sterile Zubereitung!

Abführmittel
Schneiden Sie ein kleines Blattstück ab und schlucken Sie es unzerkleinert mit der grünen Schale. Wirklich zuerst nur mit kleiner Menge antesten! Die Schale enthält reichlich Bitterstoffe...

Azidose (Übersäuerung)
Diese Übersäuerung der Körperzellen und -säfte kann ein beängstigendes Ausmaß annehmen – bis hin zu unheilbaren Erkrankungen. Mit einem über den Tag verteilten Trunk von ½ l Aloe-vera-Frischblattsaft kann die Übersäuerung durch das Basica der Aloe vera neutralisiert werden. Bei Übersäuerung der Körperzellen und Körpersäfte ist eine zweimonatige Kur ratsam.

Akne, Pickel
Täglich das Gesicht mit purem Aloe vera einreiben. Dadurch klingen Infektionen ab, die Hautzellen werden aktiviert und Narbenbildung verhindert. Je nach Krankheitsgrad zwischen zwei bis drei Monaten durchführen.

Augenpflege
Außer Augentropfen können Sie für die Augenpflege die Augenhöhle und die Augenlider mit Frischblattsaft leicht einmassieren, die Augenakupunkturpunkte leicht kreisend und ebenso die Augenfalten und Tränensäcke einreiben.

Augen- und Ohrentropfen
Bei einem Mischverhältnis von 1:1 (halb Wasser, halb Gel) ist Aloe vera ideal als Augentropfen oder für Umschläge, z.B. bei Bindehautentzündungen geeignet. Häufige Anwendung weniger Tropfen lindern Ohrenschmerzen. Am besten die Augen- und Ohrentropfen mit einer Pipette einträufeln – 2 bis 3 Tropfen sind ausreichend. Verwenden Sie nur abgekochtes oder destilliertes Wasser. Der Saft sollte nicht älter als 3 Tage sein.
Erhöhter Augendruck verschwindet häufig nach regelmäßiger Einnahme von täglich ¼ l Aloe-vera-Frischblattsaft.

Arthritis
Nach Angaben des kalifornischen „Aloe vera Research Institut“ wird empfohlen, täglich ¼ l Aloe-vera-Frischblattsaft einzunehmen und die betroffenen, schmerzenden Gelenke damit mehrfach einzureiben, da die Aloe bis auf die Knochenhaut eindringt.

Blähungen
Mit Aloe vera-Trinkkur können Blähungen oft völlig vermieden oder deutlich vermindert werden.

Blasenentzündung
Verfahren Sie wie beim Scheiden- bzw. Darmeinlauf.

Darmeinlauf
Mastdarmeinspritzungen werden gerne bei Entzündungen des Dickdarms, Darmschmerzen, Blähungen, Gärungsprozess im Verdauungstrakt, Übersäuerung des Darminhaltes, Stuhlverstopfung und Pilzbefall vorgenommen.
Verwenden Sie hierfür einen Irrigator oder eine Klistierspritze. Das Einflaufrohr wird mit Vaseline oder Olivenöl eingerieben, damit die Einführung schmerzfrei erfolgt. Bitte auf sterile Zubereitung achten (zB mit kochendem Wasser alle Gerätschaften ausspülen).
Wegen der Verstopfungsgefahr im Einlaufrohr verwenden wir daher den Aloe vera-Frischblattsaft in verdünnter Form 1:3, dh 100 Gramm Gel mit 300 ml auf ca. 30° C erwärmtes, destilliertes Wasser. Die Wassertemperatur sollte sich unter 40° C halten, damit die wichtigen Vitalstoffe nicht zerstört werden!
Das Klistier wird nach der Stuhlentleerung vorgenommen. Am zweckmäßigsten ist es, wenn der Patient eine Lage mit erhöhtem Becken auf der linken Seite oder die sogenannte Knie-Ellenbogenlage einnimmt. Die Afteröffnung bildet somit den höchsten Punkt des ganzen Körpers.
Ideal wäre es, wenn der Darm gänzlich leer ist (Heilfastenkur) und der Inhalt der Spülung den Dickdarm bis hin zum Dünndarm mit Aloe vera-Frischblattsaft füllt bzw. benetzt. Dadurch werden dem Darm wichtige Vitalstoffe, entzündungshemmende Nährstoffe und Schleimbilder zugeführt.
Behalten Sie den Einlauf so lange wie möglich im Dickdarm – bis der Drang zur Stuhlentleerung kommt.
Wenn möglich machen Sie eine Rollkur, dh je 5 min Rechts-, Rücken-, Links- und Bauchlage.

Gefärbte Haare und Haarausfall
Bei Haarfärbungen ist Haarausfall normal. Um dies zu vermeiden und um das Haarwachstum zu fördern, wird das zubereitete Aloe vera-Gel in die Kopfhaut einmassiert. Es ist wichtig, die Kopfpflege mit Aloe nach dem Verschwinden der Symptome zwei Woche lang fortzusetzen.
Bei Haarausfall sollten Sie außerdem täglich Aloe vera-Frischblattsaft trinken.
Als Haarpackung eignet sich besonders gut 1 Tasse Aloe vera-Frischblattsaft, 1 Eigelb und 1 EL gutes Olivenöl im Mixer vermengen, einmassieren und ½ h einwirken lassen – unterstützt die Haarpflege und wirkt dem Haarausfall und der Schuppenbildung entgegen.

Gesichtspackung
½ Avocado, 1 Eigelb, 1 EL Honig und ein 5 cm Blattstück Aloe vera mit Wasser von guter Qualität mixen.

Grauer Star
Aloe stärkt die Sehnerven. Nehmen Sie regelmäßig ¼ l Aloe vera-Frischblattsaft ein.

Hämorrhoiden
Häufige Einreibung mit Aloe vera-Frischblattsaft, speziell nach Stuhlgang, Dusche oder Bad und vor dem Zubettgehen führen normalerweise zu einer sofortigen Erleichterung – Afterreinigung per Bidet oder Dusche mit kaltem Wasser. Die Behandlung sollte nach dem Verschwinden der Symptome kurzzeitig fortgesetzt werden. Parallel zur Einreibung trinken Sie morgens ¼ l Aloe vera-Frischblattsaft um die Verdauung zu regulieren; eventuell mit einem kleinen Schalenanteil (Achtung! Zuviel Schale führt zu Durchfall!).
Je nach Bedarf können Sie morgens und abends ein Stück Aloe vera ohne Schale in den After einführen.

Harnvergiftung
Harnvergiftung tritt dann auf, wenn sich im Blut Abfallprodukte des Stoffwechsels ansammeln, die normalerweise von den Nieren ausgeschieden werden. Regelmäßige Aloe vera-Trinkkuren verhindern Harnvergiftungen.


Hautpflege – Gesichtsfalten
Aloe vera gibt der Haut Feuchtigkeit zurück, wirkt adstringierend (zusammenziehend) und stimulierend.
Nach der Reinigung der Gesichts- bzw. Körperhaut reiben Sie sich mit dem Aloe vera-Frischblattsaft ein. Sie werden staunen, wie schnell die Aloe von der Haut aufgenommen wird. Besondere Aufmerksamkeit schenken Sie Ihren Gesichtsfalten und der Augenpartie. Auch nach der Rasur ist Aloe ein ausgezeichnetes Haut- bzw. Gesichtspflegeprodukt.
Je nach Bedarf kann die Anwendung mehrfach wiederholt werden. Helle Pflanzenfaserstücke entfernen Sie mit einem weichen Tuch, nachdem die Aloe völlig von Ihrer Haut aufgenommen wurde.

Impotenz
In der Aloe ist potenzsteigerndes Chlorophyll enthalten. Aloe vera-Frischblattsaft kann helfen – oft sind die Ursachen jedoch psychischen Ursprungs.

Magengeschwüre
Neben einer magenschonenden und gesunden Ernährung können Aloe vera-Trinkkuren gegen Magengeschwüre als Therapie eingesetzt werden. Allerdings sollte die Trinkkur mindestens zwei Monate lang durchgeführt werden. Am besten nüchtern und vor den Mahlzeiten verteilt ¼ bis ½ l Frischblattsaft trinken.

Massage
Aloe vera pur oder gemischt mit wertvollen Ölen wie Mandelöl, Jojobaöl, ätherischen Ölen oder auch Olivenöl schenkt glatte, zarte Haut.

Müde und schmerzende Füße
Füße in warmem Wasser mit ½ l Aloe vera-Frischblattsaft baden. Nach dem Abtrocknen massieren Sie den Rest Ihres Aloe vera-Frischblattsaftes in die Füße ein. Beachten Sie, daß die Wirkstoffe bis auf die Knochenhaut eindringen (Arthrose, Arthritis, Rheuma).

Mundhöhlenentzündungen, -geschwüre und -pilze
Den Mund mit Aloe vera-Frischblattsaft mehrmals täglich spülen. Besser ist es noch, wenn Sie in Aloe vera getränkte Watte nachts auf die entsprechenden Stellen geben. Nach Vereiterungen hilft es auch ein Stück Gel ohne Schale in den Mundspalt zu legen.
Pilzinfektionen (z. B. Candida albicanc) können durch regelmäßige Aloe-Mundspülungen erfolgreich abgetötet werden. Bei Paradontose führen Aloe-Mundspülungen oft sogar zur Neubildung des Zahnfleisches.

Nierenerkrankungen
Nierenerkrankungen dürfen ausschließlich von Ärzten behandelt werden. Mit einer Aloe vera-Trinkkur kann der Heilungsprozess und die Therapie des Arztes jedoch ausgezeichnet unterstützt werden.

Pilzinfektionen (Fußpilz, Nagelpilz, etc.)
Aloe vera hilft nicht in 100 % aller Befälle, es wurden jedoch große Erfolge gesehen, bei denen andere vorausgegangene Behandlungsmethoden versagt haben. Reiben Sie die betroffenen Stellen mehrfach mit einem Stück Gel ein.
Es empfiehlt sich, beim beginnenden Befall sofort mit der Behandlung anzufangen.

Prostatitis
Bei Prostata-Beschwerden sollten Sie täglich über längere Zeit ¼ bis ½ l Frischblattsaft trinken. Vor den Mahlzeiten verteilt oder als Frühstücksersatz schluckweise verteilt bis zum Mittagessen einnehmen. Zusätzlich machen Sie Mastdarmeinspritzungen mit dem Irrigator oder der Klistierspritze. Anwendung siehe Darmeinlauf.

Scheideneinlauf
Scheidenspülungen sollten nur auf ärztliche Anordnung hin vorgenommen werden, weil die Schleimhaut der Scheide gereizt und der Ausfluss oder Fluor noch verstärkt werden kann.
Der Aloe vera-Frischblattsaft wird 1:3 verdünnt, dh 100 gr Gel mit 300 ml auf ca. 30° C erwärmtes, destilliertes Wasser vermengen. Bitte auf sterile Zubereitung achten (z.B. mit kochendem Wasser alle Gerätschaften ausspülen).
Bei Entzündungen, Pilzbefall, Ausfluss, Eierstockentzündungen und Schmerzen können Sie eine Scheidenspülung mit einem Irrigator, einer Klistierspritze oder einer Frauendusche vornehmen. Beobachten Sie selbst, wie oft Ihnen derartige Einspritzungen gut tun.

Schrammer und Kratzer
Während der ersten 24 Stunden die betroffene Hautstelle reichlich mit Aloe vera-Stücken (Gel oder Innenseite eines Schalenteils) einreiben. Der Heilungsprozess vollzieht sich unglaublich rasch.



Sonnenbrand
Aloe vera vermeidet zu 70 % den Durchgang gefährlicher Sonnenstrahlung, erlaubt aber gleichzeitig den bräunenden Strahlen ihre Wirkung zu erzielen.
Bereits bestehender Sonnenbrand aber auch Verbrennungen anderer Art sollten durch häufige Einreibungen mit Aloe vera-Frischblatt (Gel oder Innenseite eines Schalenteils) behandelt werden.
In jedem Fall ist es wichtig, Aloe vera so rasch wie möglich anzuwenden, um die Zellen vor Überhitzung zu schützen. Bei Sonnenbrand sollten Sie das Gel so oft wie möglich auf die betroffenen Hautpartien auftragen – Sie werden selbst sehen, wie schnell es von der Haut aufgenommen wird.

Stärkungsmittel
Schneiden Sie ein kleines Blattstück ab, entfernen die grüne Schale und schlucken es unzerkleinert oder zerkaut. Wenn Sie die Flüssigform bevorzugen, so trinken Sie täglich vor dem Frühstück ¼ l Aloe-vera-Frischblattsaft.

Vaginalbeschwerden
Ideal bei Entzündungen und Pilzbefall: täglich Aloe vera-Frischblattsaft einnehmen und zusätzlich ein ca. 8 cm großes Gelstück ohne Schale in die Scheide einführen.

Venenbeschwerden (Krampfadern)
Aloe vera-Frischblattsaft oder ein Stück Gel lokal angewandt – einfach auf die schmerzenden Stellen auftragen; erzielt hervorragende Ergebnisse.

Wundheilmittel
Schneiden Sie ein Blattstück ab, entfernen die grüne Schale und betupfen die offene Wunde. Achten Sie auf steriles Arbeiten.